Sie werden zur Coverstory weitergeleitet. Sollte dies nicht automatisch in einigen Sekunden geschehen, klicken Sie bitte auf den untern stehenden Link.
de/hugo-boss-nimmt-stellung-zu-kritik-an-arbeitsrechtlichen-bedingungen-in-zuliefer-fabriken#c172703

Antwort von Hugo Boss

Autor/in: Hugo Boss, Veröffentlicht am: 15 May 2018

Als international produzierendes und wirtschaftendes Unternehmen sind nachhaltige Prozesse in der Beschaffung und Produktion für HUGO BOSS von besonderer Bedeutung. In unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht und auf unserer Website sind ausführliche Informationen zu unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten – insbesondere auch über unser Engagement in der Lieferkette veröffentlicht.

Mit Frau Dr. Gisela Burckhardt (FEMNET e.V.), die wir als Stakeholderin sehr schätzen, steht HUGO BOSS seit längerem in regelmäßigem Austausch. Wir haben die von Frau Dr. Burckhardt im Rahmen der Hauptversammlung der HUGO BOSS AG am 3. Mai 2018 vorgetragene Rede und ihre Notizen dazu erhalten. Alle von ihr vor Ort gestellten Fragen wurden seinerzeit ordnungsgemäß beantwortet; es bestanden im Rahmen der Hauptversammlung von ihrer Seite keine weiteren Rückfragen.

Für den direkten Austausch mit Frau Dr. Burckhardt sind wir weiterhin offen. Gerne gehen wir im persönlichen Dialog noch einmal auf ihre konkreten Anliegen ein.

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Das ist eine Antwort der folgenden Unternehmen: Hugo Boss