Nachricht verbergen

Willkommen auf der Website des Resource Centres.

Wir machen es uns zur Aufgabe, mit Menschenrechtsfürsprecher*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Regierungen zusammenzuarbeiten, um ungleiche Machtverhältnisse anzugehen, Wiedergutmachung für Menschenrechtsverletzungen zu erreichen und den Schutz von Mensch und Planet sicherzustellen.

Sowohl Unternehmen als auch betroffene Gemeinschaften schätzen unsere Unterstützung und Materialien.

Das ist nur durch Ihre Unterstützung möglich. Wir freuen uns über Ihre Spende.

Vielen Dank,
Phil Bloomer, Geschäftsführer

Jetzt spenden Nachricht verbergen

Sie werden zur Coverstory weitergeleitet. Sollte dies nicht automatisch in einigen Sekunden geschehen, klicken Sie bitte auf den untern stehenden Link.
de/klimakonferenz-cop24-in-katowice-die-dimension-wirtschaft-menschenrechte#c180644

CEOs von 50 Unternehmen unterzeichen offenen Brief & rufen führende Politiker*innen weltweit dazu auf dem Klimawandel entgegenzutreten

Autor/in: Alliance of CEO Climate Leaders, Veröffentlicht am: 12 December 2018

"An open letter from business to world leaders: "Be ambitious, and together we can address climate change" ", 29 Nov 2018

[Anmerkung: Dies ist eine Übersetzung des Business & Human Rights Resource Centres.]

[...] Im Jahr 2015 forderte unsere Koalition, die „Alliance of CEO Climate Leaders“ eine informelle Gruppe großer globaler Unternehmen aus verschiedenen Sektoren, die vom Weltwirtschaftsforum unterstützt wird, die Regierungen auf, ein ehrgeiziges Klimaabkommen im Einklang mit den UN Sustainable Development Goals zu schließen.

Als die Pariser Vereinbarung zustande kam, bekräftigten wir unser Engagement für die Zusammenarbeit mit dem öffentlichen Sektor und der Zivilgesellschaft, um zur Erreichung ihrer Ziele beizutragen.

Seitdem haben wir gemeinsam unsere eigenen Emissionen um 9%* reduziert und sind entschlossen, diese weiter zu reduzieren. Wir haben Innovationen und Lösungen eingeführt, wie der aktuelle Bericht „Two Degrees of Transformation“ zeigt.

Die globalen Treibhausgasemissionen befinden sich jedoch weiterhin auf historischen Höchstständen. Das Ziel, die globale Erwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen, ist eindeutig nicht auf Kurs. Wir müssen mehr tun, schneller und gemeinsam. […]

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: ABB Accenture Acciona Allianz Arcadia Group Arup AXA BASF Bloomberg BT Capricorn Investment Group Carlsberg Breweries Dana Danfoss Deutsche Post Enel Engie (formerly GDF Suez) Greentech Capital Advisors Heineken Hindustan Power HSBC Iberdrola Infosys JinkoSolar Holding Kaiser Permanente Kokusai Kogyo LafargeHolcim LeasePlan Lenzing LGT (Liechtenstein Global Trust) Maple Leaf Foods Natixis Orsted Pan American Silver Royal DSM Royal Philips Electronics Salesforce.com Schneider Electric Signify Suntory Beverage & Food Limited Suzlon Swiss Re Syngenta Teck Resources UBS Unilever Vestas Wind Systems Yara