Christ veröffentlicht erstmals menschenrechtliche Anforderungen für Geschäftspartner & Lieferanten

Autor/in: Juliane Kippenberg, Human Rights Watch, Veröffentlicht am: 27 December 2018

'Wie steht es mit den Menschenrechten?', 20 Dez 2018

[Anmerkung: Das Business & Human Rights Resource Centre hat die in dem erwähnten Bericht genannten Schmuckhersteller im Februar 2018 um eine Stellungnahme gebeten. Mehr dazu, sowie die Antworten der Unternehmen finden Sie hier.]

[...] Viele Juweliere sagen, sie haben hohe ethische Standards in ihren Lieferketten. Aber was genau sind diese Standards, und wie werden sie in die Praxis umgesetzt? Um dies herauszufinden, ha[t] [...] Human Rights Watch letztes Jahr eine Untersuchung über die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von 13 führenden Schmuck- und Uhrenherstellern begonnen. Auch Christ, einer der größten deutschen Juweliere, war dabei und enttäuschte mit mangelnder Transparenz und unzureichender Prüfung von Menschenrechtsrisiken. [...]

Seit kurzem macht Christ seine Anforderungen an Lieferanten öffentlich. Diese sind nun Teil einer neuen Internetseite mit dem Titel „Unsere Verantwortung“ und beeinhalten zum Beispiel das Verbot von Kinder-und Zwangsarbeit sowie zahlreiche arbeitsrechtliche und Umweltstandards. [...]

[mit Bezug auf Pandora Group & Tiffany]

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Christ Pandora Group Tiffany