Davos 2020: Steigender Druck auf Unternehmen und Politik, Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen

Get RSS feed of these results

Alle Teile dieser Story

Artikel
23 January 2020

Wenn Konzerne plötzlich grün sein wollen

Autor/in: Tagesschau

Unternehmen erkennen zunehmend das Potenzial von Nachhaltigkeit: Der Kampf gegen den Klimawandel ist das zentrale Thema in Davos...

Die US-Firma BlackRock ist der größte Vermögensverwalter der Welt...

Der Konzern hat sich vorgenommen, künftig stärker zu berücksichtigen, wie nachhaltig ein Unternehmen arbeitet. Klimarisiken sind Investitionsrisken, sagt Vizechef Philipp Hildebrand, beim Weltwirtschaftsforum in Davos...

Die Verantwortung der Unternehmen gehört zu den allgegenwärtigen Themen auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Klimaaktivisten wie die Schwedin Greta Thunberg wiederholten ihren Appell an die Konzerne und Politiker, mehr gegen den Klimawandel zu tun...

Können also die Unternehmen beim Klimawandel in die Bresche springen, wenn Regierungen nicht schnell genug nachkommen? Siemenschef Kaeser nimmt auch die Gesetzgeber in die Pflicht. Der Regulierer müsse den Rahmen setzen, fordert er. "Nur: Jetzt zu tun, als müssten die Unternehmen etwas leisten, was der Gesetzgeber global nicht regulieren kann - das wäre eine problematische Situation."

Das Treffen in Davos zeigt: Unternehmen und Investoren erkennen zunehmend, dass in der Nachhaltigkeit ein großes Potenzial liegen kann...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Artikel
14 January 2020

Blackrock-Chef Fink fordert Konzernchefs zum Klimaschutz auf

Autor/in: manager magazin

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock fordert von Unternehmen mehr Einsatz gegen den Klimawandel. "Jede Regierung, jedes Unternehmen und jeder Anleger muss sich mit dem Klimawandel auseinandersetzen", mahnt Blackrock-Chef Larry Fink in einem am Dienstag veröffentlichten Schreiben an die Chefs von Konzernen weltweit, an denen der weltgrößte Vermögensverwalter beteiligt ist. Er rechne mit einer "fundamentalen Umgestaltung der Finanzwelt"...

Blackrock selbst will bei seinen Investments stärker auf Themen wie Klimaschutz, Umweltschutz, Energiewende achten. "Künftig werden wir Nachhaltigkeit zu einem wesentlichen Bestandteil unserer Portfoliokonstruktion und unseres Risikomanagements machen", kündigte Fink an. "Wir werden uns von Anlagen trennen, die ein erhebliches Nachhaltigkeitsrisiko darstellen, wie zum Beispiel Wertpapiere von Kohleproduzenten...

Lesen Sie hier den vollständigen Post