Deutschland: Große Koalition verabschiedet Frauenquote, mind. 30% Frauen in Aufsichtsräten börsennotierter Unternehmen

Get RSS feed of these results

Alle Teile dieser Story

Artikel
7 July 2015

Mittelstand und Frauenquote: Eine Tabelle zur Übersicht

Autor/in: Handelsblatt

Vielen der 100 größten Familienunternehmen fehlen Frauen in ihren Aufsichtsräten. Die Frauenquote von 30 Prozent erfüllt kaum einer. Welche Aufsichtsgremien besonders männlich sind.

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Artikel
30 April 2015

VW-Aufsichtsrat nach Piëch-Abgang: Neue Frauen hat das Land

Autor/in: TAZ, Ingo Arzt

...Kurzum: Der Clan verjüngt sich und gibt den Frauen eine Chance. Das hat auch mit der Frauenquote zu tun, glaubt Peter Ruhwedel, Chef des Deutschen Instituts für Effizienzprüfung. Er hat erst im April eine Studie die über die Frauenquoten in Aufsichtsräten von DAX-Konzernen veröffentlicht.„Die Familien haben die Gelegenheit für einen Generationswechsel genutzt“, sagt er und ergänzt: „Zudem wird neben fachlichen Kriterien schon jetzt die Frauenquote berücksichtigt.“ Nach Ruhwedels Untersuchung wird nur knapp die Hälfte der 30 DAX-Unternehmen bis Ende 2015 die Frauenquote in Aufsichtsräten erfüllen. Spitzenreiter ist derzeit Henkel mit einem Frauenanteil von 43,8 Prozent, Fresenius und Fresenius Medical Care haben noch keine Frauen in ihrem oberste Kontrollgremium...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Artikel
12 March 2015

Kommentar zur Frauenquote: "Das neue Gesetz ist Elitenfeminismus"

Autor/in: Der Freitag, Juliane Löffler

...Mehr Gleichberechtigung bedeutet die Quote auch deshalb nicht, weil die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen unverändert bleiben. Nach wie vor sind es vor allem Frauen, welche sich über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sorgen müssen. Sie sind es, die eher Zuhause bleiben. Sie sind es, die weniger verdienen, und sie sind es, die fehlende Kinderbetreuungsmöglichkeiten mit kostenloser Familienarbeit auffangen...Wesentlich effektiver als die Quote wäre deshalb der Vorschlag, den die Familienministerin Anfang des Jahres machte: Eine 32-Stunden-Woche für junge Eltern, die ihnen für ein paar Jahre eine staatlich unterstützte „Familienarbeitszeit“ ermöglichen sollte.Lohnausgleich für Kinderbetreuung...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Artikel
3 March 2015

Koalition bessert bei Frauenquote nach

Autor/in: Deutsche Welle

...Die Berliner Koalitionsparteien hat ihren Streit um Details für die geplante Frauenquote für Führungsposten in deutschen Unternehmen beigelegt. Sie reagierten damit auch auf die Kritik juristischer Gutachter. Der Entwurf von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig von der SPD sei "an den entscheidenden Stellen nachgebessert" worden, berichtete Unions-Vizefraktionschefin Nadine Schön...Auch die bislang umstrittene Regelung zur Förderung des "unterrepräsentierten Geschlechts" im öffentlichen Dienst sei geklärt worden. "Männerförderung" solle es nur geben, falls eine strukturelle Benachteiligung von Männern existierte, so Schön. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Carola Reimann erklärte: "Wir haben einige Paragrafen konkretisiert, das generelle Ziel der Parität bleibt aber"...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Artikel
+ English - Verbergen

Autor/in: Kate Connolly, Guardian (UK)

...The agreement, which was reached by the ruling coalition after months of heated debate, will involve the Frauenquote – or women’s quotas – being signed into law in December. Companies will have to start implementing the law by 2016. The decision will have a major impact on 108 of Germany’s largest firms, many of which have resisted the legislation...An estimated 3,500 smaller businesses will be obliged to introduce gender-equality goals and to publish these over the coming years...The women’s affairs minister, Manuela Schwesig of the Social Democrats, said she hoped the law would also promote change further down the pecking order of companies...Chancellor Angela Merkel, who initially opposed the reform, told the Bundestag on Wednesday: “It has been decided on and it is coming. We cannot afford to do without the skills of women.”...Supervisory boards are currently made up of about 22% of women, yet they hold only 12% of executive board posts...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Artikel
26 November 2014

Koalition einigt sich auf Frauenquote: "Kulturwandel in der Arbeitswelt"

Autor/in: Tagesschau

Die schwarz-rote Koalition hat ihren monatelangen Streit über die Frauenquote in großen Unternehmen beigelegt. Die Spitzen von Union und SPD einigten sich am späten Abend bei ihrem Treffen im Kanzleramt in Berlin auf eine 30-Prozent-Quote für gut 100 börsennotierte und mitbestimmungspflichtige Unternehmen ohne Ausnahmen. Das Gesetz soll am 11. Dezember vom Kabinett verabschiedet werden, hieß es in einer Erklärung. Es soll von 2016 an gelten.Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßte die Entscheidung... Zugleich räumte sie ein,dass die Regelungen zur Frauenquote sowie zur Elternzeit den Arbeitgebern "mehr Flexibilität" abverlangten ...Die Frauenquote gilt nach der schwarz-roten Koalitionsvereinbarung künftig auch für Unternehmen des öffentlichen Bereichs. Die Union habe sich mit ihrer Forderung nach Ausnahmen für bestimmte Branchen nicht durchsetzen können, hieß es in Koalitionskreisen.Zudem bleibe es dabei, dass sich 3500 mittelgroße Firmen, die mitbestimmungspflichtig oder börsennotiert sind, eigene Zielvorgaben beim Frauenanteil in den Führungsetagen setzen sollten ...

Lesen Sie hier den vollständigen Post