Nachricht verbergen

Willkommen auf der Website des Resource Centres.

Wir machen es uns zur Aufgabe, mit Menschenrechtsfürsprecher*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Regierungen zusammenzuarbeiten, um ungleiche Machtverhältnisse anzugehen, Wiedergutmachung für Menschenrechtsverletzungen zu erreichen und den Schutz von Mensch und Planet sicherzustellen.

Sowohl Unternehmen als auch betroffene Gemeinschaften schätzen unsere Unterstützung und Materialien.

Das ist nur durch Ihre Unterstützung möglich. Wir freuen uns über Ihre Spende.

Vielen Dank,
Phil Bloomer, Geschäftsführer

Jetzt spenden Nachricht verbergen

Deutschland: Umfrage - Mehrheit der Deutschen sieht Flüchtlinge als Gewinn für Wirtschaft

Autor/in: Euractiv.de/Wirtschaftswoche, Veröffentlicht am: 13 July 2016

...Das nächste deutsche Wirtschaftswunder bescheren uns hunderttausende Flüchtlinge. Diese Hoffnung formulierte Daimler-Chef Dieter Zetsche im September letzten Jahres. Wer sein komplettes Leben zurücklasse, sei schließlich hoch motiviert. „Genau solche Menschen suchen wir bei Mercedes und überall in unserem Land“, sagt der CEO damals. Knapp ein Jahr später zeigt eine FAZ-Umfrage unter Deutschlands 30 größten Unternehmen, dass nur wenige Flüchtlinge eingestellt wurden. Die Deutsche Post beschäftigt demnach 50 Flüchtlinge, SAP und Merck je zwei, bei Daimler sind es aktuell neun. Bei den Spitzen von Wirtschaft und Politik ist die Anfangseuphorie längst verflogen. Und die Bevölkerung? Die ist weiterhin optimistisch, dass die Flüchtlinge dem Land ökonomisch gut tun werden. 59 Prozent der Deutschen sagen, dass die Neuankömmlinge das Land mit ihrer Arbeit und ihren Talenten stärker machen werden. 31 Prozent der Bundesbürger glauben das nicht...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Daimler SAP