Nachricht verbergen

Willkommen auf der Website des Resource Centres.

Wir machen es uns zur Aufgabe, mit Menschenrechtsfürsprecher*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Regierungen zusammenzuarbeiten, um ungleiche Machtverhältnisse anzugehen, Wiedergutmachung für Menschenrechtsverletzungen zu erreichen und den Schutz von Mensch und Planet sicherzustellen.

Sowohl Unternehmen als auch betroffene Gemeinschaften schätzen unsere Unterstützung und Materialien.

Das ist nur durch Ihre Unterstützung möglich. Wir freuen uns über Ihre Spende.

Vielen Dank,
Phil Bloomer, Geschäftsführer

Jetzt spenden Nachricht verbergen

Sie werden zur Coverstory weitergeleitet. Sollte dies nicht automatisch in einigen Sekunden geschehen, klicken Sie bitte auf den untern stehenden Link.
de/fortschritte-deutsches-entwicklungsministerium-bessert-bei-textilbündnis-nach#c123963

Große Textilunternehmen und Spitzenverbände treten „Textilbündnis“ bei

Autor/in: Handelsverband Deutschland, Veröffentlicht am: 2 June 2015

Die Spitzenverbände von Handel und Industrie sowie führende Unterneh­men der Textilwirtschaft haben heute ihren Beitritt zum „Bündnis für nachhaltige Textilien“ erklärt. Sie wollen gemeinsam mit der Bundesregierung und Vertretern der Zivilgesellschaft dazu beitragen, die Sozial- und Umwelt­standards in der textilen Produktions- und Lieferkette zu verbessern. Zu den beitretenden Unternehmen zählen unter anderem: Accessu, Adidas, Adler, Aldi Nord, Aldi Süd, Bierbaum-Proenen, Bugatti, C&A, Dieckhoff, Dressler, Elmer & Zweifel, Ernsting‘s Family, Hugo Boss, Hakro, H&M, KiK, Kübler, Lidl, Olymp, Otto Group, Peppermint, Pikeur, Real, Rewe Group, Seidensticker, Tchibo, Wilvorst und Wilox. „Wir haben mit dem Textilbündnis einen ambitionierten Aktionsplan erarbeitet, der nun einen breiten Beitritt der Wirtschaft ermöglicht“, betonte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE). Dies sei die Voraussetzung, die sozialen und ökologischen Bedingungen bei der Herstellung von Textilien in Lieferländern nachhaltig verbessern zu können...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: adidas Group Adler Modemärkte AG Aldi Nord Aldi Süd C&A H&M Hugo Boss KiK Lidl Otto REWE-Group Tchibo