Sie werden zur Coverstory weitergeleitet. Sollte dies nicht automatisch in einigen Sekunden geschehen, klicken Sie bitte auf den untern stehenden Link.
de/munich-re-kündigt-ausstieg-aus-der-kohle-an-ngos-begrüßen-den-schritt-kritisieren-jedoch-dass-er-nicht-weit-genug-gehe#c175460

Kohle-Ankündigung von Munich Re: Guter Schritt, doch nicht weitgehend genug

Autor/in: Urgewald, Veröffentlicht am: 6 August 2018

Die Unfriend Coal Kampagne, urgewald und die Kampagnenorganisation Avaaz begrüßen die aktuelle Ankündigung des Munich Re-Chefs Joachim Wenning zum künftigen Umgang seines Konzerns mit Kohle in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung... 

[Die] Umweltorganisation urgewald [...] sagt: „... Auch wenn es für die heutige Ankündigung erst massiven öffentlichen Druck brauchte, wir freuen uns, dass Konzernchef Joachim Wenning nun endlich umsteuern möchte... Gleichzeitig wissen wir, diese Ankündigung wird nicht ausreichen, um den Konzern an die Pariser Klimaschutzziele anzupassen.“ ...

Unfriend Coal [...] sagt: „In Entwicklungs- und Schwellenländern sind derzeit unzählige neue Kohlekraftwerke in Planung... Als einer der wichtigsten Versicherer der Welt, insbesondere in Asien, muss Munich Re nun schnell Klarheit darüber schaffen, wie die angekündigten Kriterien für Ausnahmefälle vom Kohleausschluss aussehen werden..."

Insgesamt haben mit Munich Re, Allianz, AXA, SCOR, Swiss Re und Zurich inzwischen sechs große internationale Versicherer auch die Versicherung von Kohleprojekten mehr oder weniger stark eingeschränkt. Gemessen am Anteil der gebuchten Prämien hat fast die Hälfte des weltweiten Rückversicherungsmarktes eine Einschränkung von Kohle-Investitionen verkündet...

Lesen Sie hier den vollständigen Post