abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthC4067174-3DD9-4B9E-AD64-284FDAAE6338@1xinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapeline, chart, up, arrow, graphlocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewArtboard 185profilerefreshIconnewssearchsecurityPathStock downStock steadyStock uptagticktooltiptwitteruniversalityweb

Der Inhalt ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: English, français

Klage

25 Apr 2013

Danzer-Gruppe & Siforco-Gerichtsverfahren (bez. der Dem. Rep. Kongo, Verfahren in Deutschland)

Status: CLOSED

Date lawsuit was filed
25 Apr 2013
Unbekannt
Gemeinschaft
Ort der Einreichung: Deutschland
Ort des Vorfalls: Kongo (Demokratische Republik)
Art des Rechtsstreits: Transnational

Unternehmen

Danzer Deutschland Holzwirtschaft

Quellen

Pour la version française de ce profil, cliquez ici.

For the English version of this case profile, click here.

Laut den Vorwürfen der Kläger, wurde am 2. Mai 2011 wurde das Dorf Bongulu in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) von Polizei und Militär der DRC angegriffen. Polizei und das Militär wird vorgeworfen, die Dorfbewohner missbraucht, vergewaltigt und willkürlich festgenommen haben, und dass Siforco bzw. Danzer diese Taten durch nicht ergriffene Präventionsmaßnahmen ermöglicht hat. Zusätzlich behaupten die NGOs, dass Sicherheitskräfte dokumentierte, finanzielle und logistische Hilfe des Tochterunternehmens von Danzer, Siforco (jetzt Teil von Blattner) erhalten haben. Danzer und Siforco bestreiten die Vorwürfe. Sie bestehen darauf, keine Gewalt gegen die lokalen Gemeinschaften in der DRC ermöglicht zu haben und dass sich die Geschehnisse vom 2. Mai außerhalb ihrer Kontrolle und Verantwortung ereignet hätten. 

Verfahren in Deutschland

Am 25. April 2013 haben die NGOs  European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) und Global Witness eine strafrechtliche Klage in Deutschland gegen Olof von Gagern, einen leitenden Manager der Danzer Gruppe erhoben. Danzer ist ein Schweizer und Deutsches Holzhandelsunternehmen. Die Klageschrift wirft von Gagern Komplizenschaft in Menschenrechtsverstößen der Kongolesischen Polizei und des Kongolesischen Miltiärs während eines Einsatzes bzw. Angriffs gegen das Dorf Bongulu in der nördlichen Demokratischen Republik Kongo (DRC) am 2. Mai 2011 vor. Nach deutschem Gesetz können Unternehmen nicht strafrechtlich verfolgt werden. Leitende Angestellte allerdings können eine strafrechtliche Verantwortung, die von Ihren Sorgfaltspflichten gegenüber den Betroffenen von den Handlungen ihrer Angestellten her rührt, haben. Im Danzer-Fall ermittelt die Staatsanwaltschaft Tübingen seit März 2015 nicht weiter. 

- “The Global Lawyer: Kiobel's Continental Cousins”, Michael D. Goldhaber, American Lawyer, 15 May 2013
- “German court investigates raid on Congolese village”, Katrin Matthaei, Deutsche Welle, 8 May 2013
- “Danzer Denies Human-Rights Abuses in Congolese Forest Village”, Michael J. Kavanagh, Bloomberg, 27 Apr 2013
- [DE] “Der Mord im Dorf”, Andera Boehm, Die Zeit, 25 April 2013

Danzer:
- “Statement of Danzer regarding the occurrences at Yalisika in 2011”, Danzer Group, 26 Apr 2013

European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR):
- [PDF] "Special newsletter: Criminal complaint against senior manager of Danzer: Accountability for human rights violations in the Democratic Republic of Congo", 25 Apr 2013
- “Criminal complaint filed accuses senior manager of Danzer Group of responsibility over human rights abuses against Congolese community“, 25 Apr 2013

- [PDF] [FR] « Plainte déposée accusant un cadre dirigeant du groupe Danzer d'être responsable de violations des droits de l'Homme contre une communauté congolaise », 25 avril 2013
- “Strafanzeige gegen leitenden Mitarbeiter der Danzer Group wegen Menschenrechtsverletzungen in der Demokratischen Republik Kongo“, 25. Apr 2013

Zeitleiste