abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapelocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewprofilerefreshnewssearchsecurityPathtagticktooltiptwitteruniversalityweb
Story

Dem. Rep. Kongo: Konflikt um Landnutzung für DEG-Palmölprojekt verschärft sich; enthält Stellungnahme des Unternehmens

Seit 2015 finanziert ein Konsortium europäischer Entwicklungsbanken, darunter die deutsche Entwicklungsbank DEG, das Palmölunternehmen Plantations et Huileries du Congo (PHC), welches in der Demokratischen Republik Kongo 107.000 Hektar Land beansprucht. Die Gemeinden vor Ort zweifeln die Rechtmäßigkeit der Verträge an. Im Dezember 2017 forderte die Menschenrechtsorganisation FIAN die DEG auf, den Informationen von lokalen Organisationen nachzugehen. Wir haben die DEG zu einer Stellungnahme eingeladen, diese finden Sie untenstehend.

Am 5. November 2018 reichten neun betroffene Gemeinden von den PHC-Plantagenstandorten beim Beschwerdemechanismus der DEG Beschwerde ein. Wir haben die DEG wieder zu einer Stellungnahme eingeladen; diese finden Sie auch untenstehend.

Unternehmensantworten

DEG (part of KfW) Antwort anzeigen

Story Timeline