Nachricht verbergen

Willkommen auf der Website des Resource Centres.

Wir machen es uns zur Aufgabe, mit Menschenrechtsfürsprecher*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Regierungen zusammenzuarbeiten, um ungleiche Machtverhältnisse anzugehen, Wiedergutmachung für Menschenrechtsverletzungen zu erreichen und den Schutz von Mensch und Planet sicherzustellen.

Sowohl Unternehmen als auch betroffene Gemeinschaften schätzen unsere Unterstützung und Materialien.

Das ist nur durch Ihre Unterstützung möglich. Wir freuen uns über Ihre Spende.

Vielen Dank,
Phil Bloomer, Geschäftsführer

Jetzt spenden Nachricht verbergen

Südkorea: Samsung entschuldigt sich bei Werksarbeiter*innen für Todes- & Krankheitsfälle im Fertigungsprozess

Autor/in: ZEIT Online, Veröffentlicht am: 26 November 2018

Das südkoreanische Unternehmen Samsung hat sich bei seinen Werksarbeiterinnen und -arbeitern für Krankheits- und Todesfälle entschuldigt. Es sei versäumt worden, eine sichere Arbeitsumgebung in bestimmten Fabriken zu schaffen, hieß es in einer Mitteilung. Der Konzern sei mit "Gesundheitsgefahren nicht hinreichend umgegangen", sagte Kinam Kim, Präsident der Geräteabteilung von Samsung Electronics, auf einer Pressekonferenz in Seoul. [...]

In der Vergangenheit waren Dutzende Angestellte an Fertigungsstraßen für Halbleiter- und Flüssigkristallbildschirme an Leukämie erkrankt, bei anderen wurden Hirntumore diagnostiziert. Bei der Fertigung kommen große Mengen an Chemikalien zum Einsatz. [...]

Bis heute erkrankten laut Aktivsten rund 240 Menschen wegen ihrer Arbeit in Samsung-Fabriken. [...] Vor Wochen hatten sich der Tech-Riese und eine Arbeitnehmervertretung auf Betreiben eines Schlichters auf Konditionen einer Entschädigung geeinigt. [...] Mit den Zahlungen und der Entschuldigung des Konzerns ist der seit mehr als einem Jahrzehnt andauernde Streit beendet.

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Samsung