Sie werden zur Coverstory weitergeleitet. Sollte dies nicht automatisch in einigen Sekunden geschehen, klicken Sie bitte auf den untern stehenden Link.
de/brasilien-mind-240-tote-nach-dammbruch-in-eisenerzmine-tüv-süd-hatte-damm-geprüft#c183247

TÜV Süd legte keine deutschen Standards bei Staudamm-Prüfung an, laut neuen Recherche-Ergebnissen

Autor/in: Gerhard Hegmann & Philipp Vetter, WELT, Veröffentlicht am: 4 February 2019

'TÜV Süd legte keine deutschen Standards bei Staudamm-Prüfung an', 3 Feb 2019

Noch kurz vor dem verheerenden Dammbruch in Brasilien prüfte ein Tochterunternehmen des TÜV Süd die Anlage. Doch der TÜV legt im Ausland nicht die gleichen Maßstäbe an wie in Deutschland. [...]

Nach Informationen von WELT AM SONNTAG aus hochrangigen Unternehmenskreisen wird von den Auslandsgesellschaften des TÜV Süd lediglich der „marktangepasste“, also der vor Ort übliche Standard bei Prüfungen beachtet.

Beim Unternehmen selbst werden diese Informationen bestätigt. „Wir führen unsere Prüfungen auf der Basis von nationalen und internationalen Standards sowie der gesetzlichen Regelungen in den einzelnen Ländern durch“, sagt ein Sprecher. „Die Qualität unserer Arbeit wird durch unser Qualitätsmanagementsystem gewährleistet, das weltweit für alle Tochtergesellschaften von TÜV Süd gilt.“ Damit steht das Siegel des TÜV in verschiedenen Ländern für unterschiedliche Qualitätsstandards. [...]

„Würde man Qualitätsstandards wie in Deutschland für die Tochtergesellschaften im Ausland fordern, bekäme man vor Ort keine Aufträge mehr.“ Es gebe damit im Ausland trotz Prüfung durch die TÜV-Süd-Gruppe ein „leicht höheres Risiko“ als bei einer vergleichbaren Anlage in Deutschland. Der Manager betonte jedoch, dass jeweils eine Abwägung vorgenommen werde: „Käme man zu dem Schluss, dass die marktüblichen Standards nicht ausreichen, dürfte man das Geschäft in diesem Land nicht machen.“ [...]

[mit Bezug auf Vale]

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: TÜV Süd Vale