Uber: Fahrer erwägen Klage wegen Freiberufler-Status

Autor/in: Süddeutsche Zeitung, Johannes Kuhn, Veröffentlicht am: 18 February 2015

...Der Vorwurf hat es in sich, zielt er doch auf das Fundament des Geschäftsmodells: den Freiberufler-Status für Fahrer von Uber- und Lyft. Das Konstrukt erlaubt es den Firmen, einen Teil der Einnahmen, die Fahrer erwirtschaften, als Vermittlungsprovision zu erhalten. Gleichzeitig müssen sie keine Mindestlöhne, Versicherungen oder Arbeitnehmerleistungen zahlen...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Uber