Umweltschutz fürs Image: Aldis neue Kleider

Autor/in: SZ, Silvia Liebrich, Veröffentlicht am: 31 March 2015

...Der Discounter Aldi will bis 2020 auf giftige Chemikalien in Textilien verzichten.Dazu arbeitet die Supermarktkette mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace zusammen - bisher ein scharfer Aldi-Kritiker.Auch andere Handelsketten beugen sich inzwischen ihrem Druck...Bis 2020 will der Händler seine Umweltstandards erhöhen und auf giftige Chemie in Textilien und Schuhen verzichten. Ungewöhnlich ist dieser Vorstoß schon allein deshalb, weil Aldi vor allem für eines bekannt ist, für billige Produkte - und zwar ganz egal, woher die nun stammen und wie sie produziert werden...Aldi ist nicht das erste Unternehmen, das auf die Kritik von Greenpeace reagiert Konkurrent Lidl hat bereits im vergangenen Dezember zugesichert, dass er bis 2020 auf giftige Chemikalien in Kleidern und Schuhen verzichten will. Im Visier der Umweltschützer befinden sich zudem Modeketten, darunter bekannte Marken wie H&M, Primark oder Mango. Auch diese gelobten Besserung...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Aldi Nord Aldi Süd Hennes & Mauritz (H&M) Lidl Mango Primark (part of Associated British Foods)