Nachricht verbergen

Willkommen auf der Website des Resource Centres.

Wir machen es uns zur Aufgabe, mit Menschenrechtsfürsprecher*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Regierungen zusammenzuarbeiten, um ungleiche Machtverhältnisse anzugehen, Wiedergutmachung für Menschenrechtsverletzungen zu erreichen und den Schutz von Mensch und Planet sicherzustellen.

Sowohl Unternehmen als auch betroffene Gemeinschaften schätzen unsere Unterstützung und Materialien.

Das ist nur durch Ihre Unterstützung möglich. Wir freuen uns über Ihre Spende.

Vielen Dank,
Phil Bloomer, Geschäftsführer

Jetzt spenden Nachricht verbergen

Unternehmen in Konfliktregionen

Autor/in: Karin Lukas und Astrid Steinkellner, Mitarbeit: Gabriel Thurner, Veröffentlicht am: 12 December 2012

Die Mehrheit der Menschenrechtsverletzungen, an denen Unternehmen beteiligt sind, findet in Konfliktregionen ohne funktionierende (rechts-)staatliche Strukturen statt. Die vorliegende Studie untersucht, welche negativen Effekte durch die Aktivitäten von Unternehmen in Konfliktregionen entstehen können und welche Maßnahmen Unternehmen ergreifen sollten, um diese zu mindern. Auch der Rolle von Unternehmen als „Problemlöser“ wird nachgegangen. Obwohl es primär die Aufgabe des Gaststaates bleibt, für den Menschenrechtsschutz im eigenen Land zu sorgen, spielt gerade dann, wenn der Gaststaat seiner Verantwortung nicht nachkommen will oder kann, die Verantwortung der Sitzstaaten von transnational agierenden Unternehmen eine tragende Rolle. Das Ausmaß und die Grenzen der Verantwortung der Sitzstaaten sowie deren Beitrag zur Verhinderung von menschenrechtswidrigen Unternehmensaktivitäten im Ausland wird näher aufgezeigt. Darüber hinaus zeichnet sich im rechtstheoretischen Diskurs und in internationalen Debatten die Enwicklung einer eigenständigen menschenrechtlichen Verantwortung von Unternehmen ab, die aber höchst umstritten und bisher jedenfalls nur im rechtlich unverbindlichen Rahmen zu verorten ist... [Referenz zu Coca Cola, Chevron, Unocal, Shell, Total, Apple]

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Apple Chevron Coca-Cola Shell Total Unocal (part of Chevron)