abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapelocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewprofilerefreshnewssearchsecurityPathtagticktooltiptwitteruniversalityweb

This page is not available in English and is being displayed in German

Company Response

Antwort BASF

...Nach der Veröffentlichung des Farlam-Berichts führte BASF eine sorgfältige Bewertung aller Sachverhalte durch und unternahm eine Reihe von Schritten, um sicherzustellen, dass Lonmin den BASF-Verhaltenskodex für Lieferanten in vollem Umfang erfüllt und die Grundsätze bei den Menschenrechten, Arbeits- und Sozialstandards sowie beim Umweltschutz einhält. Die Bewertung wurde in Einklang mit der Initiative “Together for Sustainability” (TfS) zur weltweiten Vereinheitlichung von Bewertungen und Audits von Lieferanten durchgeführt, die mehrere führende Chemieunternehmen – darunter auch BASF – 2011 gegründet haben. TfS hat weltweit gültige Standards zur Bewertung und Auditierung von Lieferanten festgelegt, um eine nachhaltige Beschaffungspraxis zu fördern. Ab Juli 2015 fanden auf Initiative von BASF eine Reihe von Treffen von BASF-Führungskräften aus den Bereichen Einkauf und Nachhaltigkeit mit leitenden Führungskräften von Lonmin statt, um zu verstehen, welche Maßnahmen Lonmin eingeleitet hatte, um seine Nachhaltigkeit zu verbessern und die Ergebnisse des Farlam-Untersuchungsausschusses zu adressieren. Zwischen September und November 2015 bereitete BASF eine intensive Auditierung von Lonmin vor. Sie schloss einen Vertrag mit einer führenden Auditierungsgesellschaft der TfS (ERM – Environmental Resources Management) ab, um eine detaillierte Nachhaltigkeitsbewertung des Lieferanten durchzuführen...

Story Timeline