hide message

Hello! Welcome to the Resource Centre.

We hope you find our free tools and resources useful. Did you know we also work directly with community advocates, providing them with the skills and resources to document corporate human rights abuses and effectively communicate with business?

This is only possible through generous donations from people like you.

Please consider supporting our work.

Thank you,
Phil Bloomer, Executive Director

Donate now hide message

This piece of content is part of a larger story, but that story is not available in your language. We do still recommend you read this content in the context of this story:

Kohlefinanzierung in Serbien durch die KfW

Author: Lili Fuhr, Heinrich-Böll-Stiftung, Published on: 10 April 2015

...Die Heinrich-Böll-Stiftung hat vor einigen Wochen ein E-Paper herausgegeben. Der Autor, Roger Moody, greift dabei auf Daten der Website From Money To Metal zurück, die er seit Jahren mit Daten über Finanzinvestitionen im Bergbau bestückt. Für das Paper hat er diese gezielt bzgl. der Aktivitäten deutscher Banken ausgewertet und durch weitere Recherche ergänzt...Das Business & Human Rights Resource Centre hat nun die im Papier benannten Banken (KfW, DEG und Deutsche Bank) um eine Stellungnahme gebeten. Alle haben geantwortet. Allerdings ist nur die Antwort der KfW tatsächlich als eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den im Bericht erhobenen Vorwürfen zu sehen. Die Stellungnahmen der Banken sowie die Antwort von Roger Moody und mir für die Heinrich-Böll-Stiftung finden sich alle hier. Interessant sind die inhaltlichen Auseinandersetzungen um die Finanzierung der Kohlemine Kolubara in Serbien durch die KfW Entwicklungsbank...

Read the full post here

Related companies: KfW