This piece of content is part of a larger story, but that story is not available in your language. We do still recommend you read this content in the context of this story:

Kommentar: "Der Grüne Knopf hat eine Chance verdient"

Author: Thilo Hoppe, Brot für die Welt, Published on: 9 September 2019

4. September 2019

Am 9. September stellt Entwicklungsminister Müller das neue staatliche Meta-Siegel Grüner Knopf vor... Laut Müller gebe der Grüne Knopf Konsument*innen Sicherheit, das damit ausgezeichnete Textilien nachhaltig und sozial verträglich hergestellt worden seien.

Das stimmt – aber es stimmt nicht ganz oder nur mit Einschränkungen...

Es gibt einige problematische Ausnahmeregelungen und Unklarheiten in der Satzung...

Ein Risiko besteht jedoch darin, dass gewisse Ausnahmereglungen genutzt oder Prüfer getäuscht werden, so dass sich einzelne Firmen den Grünen Knopf erschleichen – trotz gravierender Missstände und Nichteinhaltung der Kriterien...

[E]s [kommt] nun darauf an, dass [...] in absehbarer Zeit konkrete Taten folgen...

Wären nicht klare verbindliche gesetzliche Regelungen besser als die Weiterentwicklung bzw. Neugestaltung eines Zertifizierungssystems? Ja, absolut! ...

Ich sehe keinen Widerspruch darin, für ein Lieferkettengesetz zu trommeln und den Grünen Knopf trotz der Schwächen, die er zweifellos noch hat, als Schritt in die richtige Richtung zu begrüßen und sich für seine Weiterentwicklung einzusetzen.

Meines Erachtens hat der Grüne Knopf eine Chance verdient. Letztlich wird man erst in ein oder zwei Jahren wirklich beurteilen können, ob dieser Prozess zu konkreten Verbesserungen führt und zumindest den Anteil fairer Textilien auf dem deutschen Markt erhöht. 

Read the full post here