Ce contenu fait partie d’une histoire plus large, mais cette histoire n’est pas disponible dans votre langue. Nous vous recommandons quand même de lire ce contenu dans le contexte d’une des histoires suivantes :

CSR Risiko-Check geht in Deutschland an den Start

Auteur: UPJ, Publié le: 11 October 2018

Unternehmen sind aufgerufen, CSR-Risiken in ihrer Lieferkette, sowohl vor- als auch nachgelagert, zu identifizieren, zu vermeiden und zu reduzieren.

Der CSR Risiko-Check bietet hierfür Orientierung. Nach wenigen Eingaben in einen kurzen Online-Fragebogen erfahren Unternehmen, welche produkt- und/oder länderspezifische Risiken ihre Geschäftstätigkeit beeinflussen können, und somit auch mit welchen Herausforderungen sie sich auseinandersetzen müssen. Zusätzlich erhalten sie Empfehlungen wie den Risiken begegnet werden kann.

Die Risiko-Datenbank des CSR Risiko-Check basiert auf öffentlich zugänglichen vertrauenswürdigen Quellen. Die Empfehlungen stehen im Einklang mit den OECD-Leitsätzen und den VN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte. Die VN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte ... unterscheiden die Pflicht des Staates zum Schutz der Menschenrechte, die Verantwortung der Unternehmen für die Achtung der Menschenrechte sowie den Zugang zu wirksamen Abhilfe- und Beschwerdeverfahren. Basierend auf diesen drei Säulen wurden bisher mehr als zwanzig nationale Aktionspläne für Wirtschaft und Menschenrechte (NAPs) entwickelt. Den deutschen Nationalen Aktionsplan finden Sie hier.

Der CSR Risiko-Check wurde von MVO Nederland entwickelt und wird vom niederländischen Außenministerium finanziert. Die deutsche Version des CSR Risiko-Check wird von der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung finanziert und gemeinsam mit UPJ umgesetzt.

Tout lire