abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapelocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewprofilerefreshnewssearchsecurityPathtagticktooltiptwitteruniversalityweb

Esta página não está disponível em Português e está sendo exibida em German

Artigo

Heil und Müller entschärfen die Haftungsregeln für Unternehmen

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hatten schon einen Termin gemacht. Am 10. März wollten sie ihre gemeinsamen Eckpunkte für ein Lieferkettengesetz vorlegen, mit dem die Unternehmen verpflichtet werden sollen, für die Einhaltung der Menschenrechte auch bei ihren Lieferanten zu sorgen.

Doch aus dem Termin wurde nichts. Die Coronakrise warf schon ihre Schatten voraus, und es wäre wohl nicht gut angekommen, neue Belastungen für die Wirtschaft zu verkünden, während Firmen schon Kurzarbeit anmeldeten.

[Zugriff beschränkt]

Story Timeline