abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapelocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewprofilerefreshnewssearchsecurityPathtagticktooltiptwitteruniversalityweb

This page is not available in English and is being displayed in German

Story

Bürgerkrieg Sri Lanka/Schweiz: Nationale Kontaktstelle der OECD beschäftigt sich mit Zementkonzern Holcim wegen mutmaßicher Unterstützung von Internierungslagern der Tamil Tigers

Note: Full story currently only available in German - unofficial English summary is provided here.  Business & Human Rights Resource Centre invited Holcim to respond - its response is also available below.

Recherchen der Gesellschaft für bedrohte Völker zeigen, dass Holcim mit der sri-lankischen Armee während des Bürgerkriegs in Sri Lanka zusammenarbeitetet haben soll. Neben der Bereitstellung von Zement für Militärpropaganda, soll das Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich einen Ausbildungslehrgang für ehemalige Tamil Tigers und ihre Angehörigen in menschenrechtlich hochproblematischen "Rehabilitationscamps" unterstützt haben. Das Business & Human Rights Resource Centre hat Holcim um eine Stellungnahme zusätzlich zu den Äußerungen in den Medien gebeten.

Company Responses

Holcim (part of LafargeHolcim) View Response

Story Timeline