abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapelocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewprofilerefreshnewssearchsecurityPathtagticktooltiptwitteruniversalityweb

This page is not available in English and is being displayed in German

Article

Thyssenkrupp Stellungnahme

thyssenkrupp bekennt sich eindeutig zu Nachhaltigkeit und verantwortlichem Wirtschaften. Klima- und Umweltschutz sowie die Achtung der Menschenrechte sind integraler Bestandteil unserer Unternehmenswerte, wie wir in unserem Verhaltenskodex und durch unser Bekenntnis zum Global Compact der Vereinten Nationen dargestellt haben. 

Die Prinzipien unseres Verhaltenskodex, der auf der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen sowie auf den Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) basiert, gelten für all unsere Geschäftsaktivitäten weltweit. Sie sind eine klare Leitlinie für das Verhalten aller Mitarbeiter, vom Vorstand und den Führungskräften bis hin zu jedem einzelnen Mitarbeiter, und werden in verschiedenen internen Richtlinien und Vorgaben konkretisiert. 

So wie wir uns zu diesen Werten bekennen, so erwarten wir auch von unseren Geschäftspartnern, dass sie diese teilen. Wir haben unsere Erwartungen bezüglich Nachhaltigkeit und Compliance in unserem Supplier Code of Conduct (SCoC) formuliert 

und streben an, nur mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, die vollständig im Einklang mit den im SCoC dargelegten Prinzipien handeln. Zusätzlich analysieren wir regelmäßig potenzielle Nachhaltigkeitsrisiken und prüfen die Prozesse der identifizierten Lieferanten durch Audits vor Ort. Mehr zu unseren Maßnahmen finden Sie auch auf unserer Internetseite: https://www.thyssenkrupp.com/de/unternehmen/einkauf/verantwortungsvolle-beschaffung/ 

thyssenkrupp unterstützt das Pariser Klimaschutzabkommen, wie unsere kürzlich veröffentlichten Klimaziele verdeutlichen: wir wollen unsere Scope 1 &2-Emissionen bis 2030 um 30% reduzieren, unsere Scope 3-Emissionen bis 2030 um 16% und streben an, bis 2050 klimaneutral zu werden. Um weltweit Nettonullemissionen zu erreichen, ist der 

Schutz der Regenwälder als große CO2-Senken von großer Bedeutung. Wir beobachten die entsprechenden politischen Entwicklungen in den Ländern, in denen wir tätig sind – selbstverständlich auch in Brasilien. Jede konkrete Geschäftsaktivität bewerten wir im Hinblick auf die bereits genannten Standards und ergreifen angemessene Maßnahmen, um zu vermeiden, Verstöße gegen diese Standards zu verursachen oder zu solchen Verstößen beizutragen. Dies gilt für alle unsere Aktivitäten weltweit – heute und in Zukunft.