abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapelocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewprofilerefreshnewssearchsecurityPathtagticktooltiptwitteruniversalityweb

This page is not available in English and is being displayed in German

Article

Antwort Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom unterstützt die Bemühungen der Hilfsverbände und der öffentlichen Hand bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge. Das sagte Telekom-Chef Tim Höttges in einem Telefonat Bundesinnenminister Thomas de Maiziere zu. Um möglichst rasch und unbürokratisch helfen zu können, wurde eine unternehmensinterne Task-Force unter Vorsitz von Personal-Chef Christian P. Illek gebildet.

Konkret hat das Hilfsangebot diese Schwerpunkte: 

  • Unterstützung bei der Versorgung von Flüchtlingsunterkünften mit WLAN
  • Unterstützung der Behörden bei der Suche nach Gebäuden
  • Entsendung von Mitarbeitern an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
  • Unterstützung der Mitarbeiter in ihrem ehrenamtlichen Engagement für Flüchtlinge
  • Aufbau eines Flüchtlings-Portals mit Informationen für Flüchtlinge
  • Zurverfügungstellung von Praktikanten-Plätzen für Flüchtlinge...

Story Timeline