Nachricht verbergen

Willkommen auf der Website des Resource Centres.

Wir machen es uns zur Aufgabe, mit Menschenrechtsfürsprecher*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Regierungen zusammenzuarbeiten, um ungleiche Machtverhältnisse anzugehen, Wiedergutmachung für Menschenrechtsverletzungen zu erreichen und den Schutz von Mensch und Planet sicherzustellen.

Sowohl Unternehmen als auch betroffene Gemeinschaften schätzen unsere Unterstützung und Materialien.

Das ist nur durch Ihre Unterstützung möglich. Wir freuen uns über Ihre Spende.

Vielen Dank,
Phil Bloomer, Geschäftsführer

Jetzt spenden Nachricht verbergen

Suchergebnisse

Die folgenden Unternehmen passen auch zu Ihrer Suche:

Ihre Suche erzielte 365 Ergebnisse. Dies ist Seite 1 von 37.

Artikel
13 December 2019
+ English - Verbergen

Autor/in: Swedwatch

Companies can be linked to attacks against defenders through suppliers, customers or other business partners. Both states and business actors are vital in addressing this risk and in moving towards a systematic protection of, and respect for, defenders...

Mehr

Story
26 November 2019
+ Français - Verbergen

Le Collectif Ethique sur l'étiquette, Public Eye et Schöne Kleren Campagne, (membres du réseau Clean Clothes Campaign), ont publié une étude sur la répartition réelle de la valeur d'un produit phare de la marque Zara : le pull-over R-E-S-P-E-C-T issu...

Gesamte Story anzeigen

Artikel
25 November 2019
+ Français - Verbergen

Autor/in: Collectif Ethique sur l'étiquette

« Le coût du respect selon Zara. Comment l'enseigne de fast fashion a choisi le profit au salaire vital des ouvrier.e.s », 21 novembre 2019...

Mehr

Story
22 November 2019

Türkei: NGOs verfolgen Produktion von "nachhaltigem" Zara-Kapuzenpulli nach und erheben Vorwürfe über Ausbeutung von Arbeiter*innen und niedrige Löhne

Im November 2019 veröffentlichte Public Eye die Ergebnisse einer Recherche zu den Produktionbedingungen des Zara-Kapuzenpullovers "Respect". Dabei kommt die Organisation zu dem Schluss, dass der auf die Produzenten ausgeübte Preisdruck zur Ausbeutung...

Gesamte Story anzeigen

Story
22 November 2019
+ English - Verbergen

In November 2019, Public Eye released findings of its investigation tracing the production of a 'Respect' Zara hoody, revealing worker exploitation and low wages in the Turkish factories where it was produced. Based on field research, analysis of disc...

Gesamte Story anzeigen

Artikel
21 November 2019

Faire Löhne? Kritik an Nachhaltigkeitsversprechen von Zara

Autor/in: Yvonne Hafner, SRF

Stimmen die Versprechen von Zara wirklich? Public Eye kommt nach monatelanger Recherche unter anderem in den türkischen Fabriken zu einem anderen Schluss. David Hachfeld, Textilexperte von Public Eye, sagt, von den bezahlten Löhnen könnten...

Mehr

Artikel
21 November 2019
+ English - Verbergen
Artikel
20 November 2019
+ English - Verbergen

Autor/in: Timo Kollbrunner, Public Eye

"Following the tracks of a Zara hoody", November 2019...

Mehr

Artikel
20 November 2019

Was Inditex unter «Respekt» versteht

Autor/in: Public Eye

Eine Recherche von Public Eye zu den Produktionsbedingungen eines symbolträchtigen Zara-Hoodies gewährt einen Blick hinter diese Kulisse: Dumpinglöhne, exzessive Überstunden, prekäre Arbeitsverträge. Für den massiven Preisdruck, den der Modekonzern auf...

Mehr

Artikel
19 November 2019
+ English - Verbergen

Autor/in: IndustriALL

"Garment workers, suppliers and ACT brands agree on Freedom of Association Guideline", 15 November 2019...

Mehr